Betriebskosten - Haftpflicht


Pos. 10 - Betriebskosten Haftpflichtversicherung


Eine Gebäudehaftpflichtversicherung schützt den Vermieter vor Schadensersatzansprüchen welches das Gebäude verursachen kann. Gerade bei Personenschäden kann das schnell den finanziellen Ruin des Gebäudeeigentümers bedeuten. Aber wie kann ein Gebäude denn Schaden anrichten?


Fällt zum Beispiel bei Sturm eine Dachziegel auf Ihr Fahrzeug, so haftet dafür nicht die Gebäudeversicherung. Diese deckt zwar Elementarschäden ggf. ab, jedoch nur die Schäden am Gebäude direkt. Der Schaden an Ihrem Auto müsste von dem Gebäudeeigentümer reguliert werden. Hierzu gibt es die Gebäudehaftpflichtversicherung welche dann einspringen würde.


Daher bietet diese eine wichtige Variable für Gebäudebesitzer sich vor diesen finanziellen Risiken abzusichern und hat sich im Laufe der Zeit zu einen Standardschutz für Gebäude etabliert. Dabei deckt diese nicht nur die vereinbarte Versicherungssumme sondern wehrt auch übertriebene Ansprüche bzw. Forderungen ab.


Die Versicherungsbedingungen ähneln dabei sehr der allgemein bekannten Privathaftpflichtversicherung. Jedoch deckt diese keine Vermietungsangelegenheiten an vermieteten Eigentum. Die herkömmliche Haftpflichtversicherung für Immobilien geht für Schäden in Leistung, die durch Feuer, Hagel, Blitzschlag oder regelwidrig ausgetretenes Wasser verursacht werden können.


Die Versicherungsbeiträge fallen zudem in regelmäßigen Abständen an und gehören direkt zu dem Gebäude zuordenbare Kosten. Somit sind die Versicherungsbeiträge auch in der Betriebskostenabrechnung umlagefähig.




Hohe Strasse 12 - 06780 Zörbig - GERMANY

Tel.Fax. 034956 / 539246

Folge uns bei: